Skip to main content
AnleitungenAnleitungenAnleitungenAnleitungenAnleitungenAnleitungenAnleitungenAnleitungenAnleitungenDNSAnleitungenVPN Tracker Handbuch

DNS für eine VPN-Verbindung einrichten – so geht's

By GabrielleFebruar 22, 2023März 1st, 2023No Comments

Wahrscheinlich haben Sie während der VPN-Konfiguration den Begriff DNS schon mal gelesen. In diesem Guide erfahren Sie alles über DNS und wie Sie DNS-Einstellungen für Ihre VPN-Verbindung erfolgreich einrichten können.

Was ist DNS und wann wird es benötigt?

DNS ist die Abkürzung für "Domain Name System". Dadurch werden URLs oder Domänennamen (z .B. "vpntracker.com") in eine IP-Adresse umgewandelt, damit Endgeräte den entsprechenden Dienst erreichen können.

DNS kann in die folgenden zwei Kategorien unterteilt werden:

Öffentliches DNS

Dies bezieht sich auf die DNS-Einträge von Webseiten, die öffentlich für alle im Internet zur Verfügung stehen (i.e. google.com, amazon.com, usw.) und wird in der Regel von Ihrem Internetanbieter bereitgestellt.

Private DNS

Privates DNS ist für Netzwerkressourcen, die nicht öffentlich für alle im Internet verfügbar sind (z. B. eine Intranet-Webseite, die interne Adresse eines Servers, usw.)

Wann wird privates DNS benötigt?

IP-Adressen auswendig zu lernen ist nicht so einfach. Hier kann ein privater DNS-Server    nützlich sein, um schnell und unkompliziert auf interne Dienste, wie z. B. Intranet, Fileserver, usw., per URL (z. B. intranet.greenhaven.net) zuzugreifen anstatt jedes mal eine IP-Adresse eingeben zu müssen.

Hierfür muss der Netzwerkadministrator / die Netzwerkadministratorin einen privaten DNS-Server für das Netzwerk konfigurieren.

Wie richtet man einen privaten DNS-Server ein?

Am einfachsten ist es, auf Ihrem Router oder VPN-Gateway lokale DNS-Lookups für das interne Netzwerk zu aktivieren. Alternativ könnten Sie einen DNS-Server auf einem anderen Server einrichten (z. B. ein Synology NAS oder Raspberry Pi).

Soll ich DNS-Einstellungen für mein VPN einrichten?

Wenn Sie einen DNS-Server für Dienste innerhalb Ihres Netzwerkes konfiguriert haben, müssen Sie Ihren VPN-Client darüber informieren, damit Sie noch Zugriff auf Netzwerkressourcen haben, wenn Sie mit dem VPN verbunden sind.

DNS-Einstellungen für eine VPN-Verbindung einrichten – so geht's

In diesem Abschnitt erklären wir Ihnen die DNS-Einrichtung in VPN Tracker. Bitte beachten Sie, dass Ihre angezeigten Konfigurationsoptionen von Ihrem VPN-Gateway/Protokoll abhängig sind und sich deshalb auch leicht von den in dem Guide beschriebenen Schritten unterscheiden können.

Remote DNS-Server verwenden

Kreuzen Sie diese Option an, um VPN Tracker zu sagen, dass Sie einen privaten DNS-Server für Ihr Netzwerk konfiguriert haben.

Als nächstes bekommen Sie die folgenden Optionen:

DNS-Einstellungen vom VPN Gateway beziehen

Selektieren Sie diese Option, um VPN Tracker mitzuteilen, dass DNS-Einstellungen von dem VPN-Gateway übernommen werden. Diese Option ist nicht für alle Konfigurationen möglich aber es lohnt sich zu probieren.

DNS-Einstellungen selber eingeben

Falls Ihr VPN-Gateway nicht automatisch DNS-Einstellungen liefert, können Sie Ihre eigenen Einstellungen eingeben, indem Sie die Option "DNS-Einstellungen vom VPN-Gateway beziehen" abwählen.

DNS-Server

Geben Sie die IP-Adresse Ihres DNS-Servers ein. VPN Tracker informiert Ihr Gerät, dass es bei diesem Server anfragen soll, wenn Sie sich mit Ihrem VPN verbinden.

Suchdomänen

Geben Sie den Domänennamen ein, den Sie für Ihr Netzwerk für den Zugriff auf interne Dienste registriert haben (z. B. "greenhaven.net").

DNS-Server verwenden für 

Hier können Sie bestimmen, ob Sie den DNS-Server ausschließlich für interne Suchdomänen verwenden (und für alle andere Dienste Ihren Internet-Anbieter nutzen) oder, ob Sie DNS für alle Domänen – inkl. öffentliche Webseiten – nutzen möchten. Im Abschnitt Troubleshooting finden Sie weitere Tipps.

Rückwärtsauflösung (Reverse Lookup)

Mit DNS kann die IP-Adresse eines beliebigen Hostnamens herausgefunden werden. Die Rückwärtsauflösung ermöglicht es andersrum, den Hostnamen einer IP-Adresse herauszufinden. Dies wird von bestimmten Netzwerktools benutzt, um Nutzer:innen zu zeigen, welche Hostnamen über das VPN verwendet werden können.

Troubleshooting: DNS-Probleme für VPN-Verbindungen

Keine DNS-Einstellungen auf dem VPN-Gateway

Wenn Sie in VPN Tracker die Option "DNS-Einstellungen vom VPN Gateway beziehen" auswählen, sollten Sie sicherstellen, dass Sie (oder ein:e Administrator:in) DNS auf Ihrem Gateway konfiguriert haben. Wenn dies nicht der Fall ist, werden Sie keinen Zugriff auf Webseiten oder weitere Dienste haben, denn die VPN Tracker Konfiguration bezieht sich auf Einstellungen, die nicht existieren.

DNS für alle Domänen verwenden

Wenn Sie auswählen, dass VPN Tracker den DNS-Server für alle Domänen verwenden soll, obwohl der Server lediglich für bestimmte Suchdomänen eingerichtet wurde, wird Ihr Internet-Zugang eingeschränkt sein, wenn Sie sich mit dem VPN verbinden.

Um das Problem zu beheben, wählen Sie nur "Suchdomänen" aus und geben Sie die Domänen ein, die DNS verwenden (z. B. greenhaven.net.)

Warum VPN Tracker?

VPN Tracker ist die beste Lösung für sicheren Remote-Zugang für Mac, iPhone and iPad und ist kompatibel mit den beliebtesten VPN-Gateways, inkl. FRITZ!Box, UniFi, NETGEAR, TP Link, Draytek, u. v. m.

Ihre VPN Tracker Vorteile

  • Remote-Zugriff auf Ihre Heim- und Firmennetzwerke
  • Ihr eigenes VPN-Gateway nutzen
  • Vorkonfigurierte Profile für 300+ VPN-Geräte
  • Professionelle Produktivitätsfeatures für Teams
  • Für Mac, iPhone, iPad
  • Alle Features entdecken
0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedback
View all comments
Privacy-Settings / Datenschutz-Einstellungen
0
Feedback or improvements? Let us know!x
()
x